MMM #9 – doppelt hält besser

Von mir heute kurz und knapp auf dem Weg zum Sport wieder mal Wackelbilder in miserabler Qualität sogar zwei selbstgenähte Teile, die ich heute zur Arbeit trug:

20140319_082651

Ich musste kurz schmunzeln, als ich gemerkt habe, dass die Bündchen für den Bolero aus Resten des Jerseys vom T-Shirt entstanden sind. Beide Teile sind jedoch im Abstand mehrerer Monate entstanden. Das T-Shirt im Spätsommer, der Bolero vor ca. 3 Wochen.

20140319_082726

Den weißen Jersey habe ich auf meinem allerersten Stoffmarkt erstanden, noch bevor ich wirklich nähen konnte. Das Bügelbild ist von Peppauf und den Schnitt habe ich von einem alten Shirt abgenommen. Der Sitz ist unten nicht so der Brüller, aber mir hat der Kragen so gut gefallen. Werde da vielleicht noch ein bisschen dran rummodifizieren für Version Nr. 2.

20140319_082817

Der Bolero ist das Armstück der Shelly, nach dem Bolero-Freebook von Filuma. Das ist wirklich sehr zu empfehlen. Ich habe mittlerweile schon drei Stück von den Teilen, ratzfatz genäht. Den glänzenden dunkelblauen Jersey hab ich im Januar in klirrender Kälte am Maibachufer erstanden und ärgere mich jetzt mal wieder, dass ich nur so wenig davon habe. Das wäre auch ein hübsches Kleid geworden.

Am Wochenende war hier wieder Stoffmarkt und ich habe einige hübsche Jerseys nach Hause gebracht, auf die ich schon lange gewartet hatte und auf deren Verarbeitung ich mich besonders freue.

Was die anderen MMM-Mädels zum Frühlingsbeginn so hergestellt haben, seht ihr hier.

Advertisements

2 Kommentare zu “MMM #9 – doppelt hält besser

  1. Pingback: Jahresrückblick 2014 | heinernaehte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s