MMM#20 Martha unplugged (also ohne Tasche)

Kaum zu glauben, aber wahr. Das ist das zwanzigste Kleidungsstück, das ich beim MMM zeige, und dann direkt auch eines meiner momentan absoluten Favoriten. Genäht habe ich es schon während der Weihnachtsfeiertage und seitdem ist es eigentlich im Dauereinsatz, worunter die Farben leider schon durch das häufige Waschen ein wenig gelitten haben.

DSCF0678_zensiert

Der Schnitt ist die wohl allbekannte Martha von Milchmonster, allerdings leicht modifiziert, das heißt ich habe die Bauchtasche weggelassen und dafür ein extrabreites Bündchen angebracht. Den Schnitt habe ich im oberen Drittel geteilt und oben den hübschen Sweatstoff „Magic Wood“ von Cherry Picking verwendet, unten dann einen unifarbenen Sweatstoff vom Stoffmarkt. Den „Magic Wood“ wollte ich eigentlich für die Kapuze meiner Winterjacke benutzen, aber beim Nebeneinanderlegen haben die Stoffe farblich nicht zusammengepasst, wodurch er jetzt hier im Hoodie eine neue Bestimmung gefunden hat.

DSCF0679

Durch die Doppellage Sweat der Kapuze bekommt diese einen tollen Stand.

DSCF0677

DSCF0682_zensiert

DSCF0681_zensiert

Wird sicher nicht meine letzte Martha in diesem Stil.

Noch mehr selbstgenähte Kleidung kann man wie stets mittwochs hier bestaunen.

Winterjacken Sew Along FINALE

Ich habe es tatsächlich geschafft, auch wenn ich zwischenzeitlich nicht mehr daran geglaubt hatte… Vor einer Woche und damit pünktlich zum ersten Schneefall ist meine Winterjacke fertig geworden. Trotz der absurd großen Kapuze (das Volumenvlies da drin hätte ich noch mal überdenken sollen) und der Tatsache, dass die Bündchen gerne mal die Hüfte raufklettern wollen, wird sie jetzt schon heiß geliebt. Aber nun lasse ich wohl mal die (endlich mal anständigen) Bilder sprechen!

DSCF0585_zensiertDSCF0586_zensiertDSCF0587_zensiertDSCF0588_zensiertDSCF0589DSCF0592DSCF0593DSCF0595_zensiert

Winterjacken Sew Along Letzter Zwischenstand

Ok, da ich den ganzen Tag nicht zuhause war, fasse ich mich kurz:

Ich bin fast fertig. Es fehlen noch die Bündchen und die Innen- und die Außenkapuze müssen noch zusammengenäht werden.  Sie sitzt ziemlich stramm, obwohl ich mit Berücksichtigung des nicht dehnbaren Materials eine Größe größer zugeschnitten habe.

 winterjacke_zensiert

Vom fertigen Teil gibt es dann auch gescheite Bilder!

Die anderen Winterjackennäher präsentieren sich hier.

MMM #19: Party in your pants

Auf das kommende Stück bin ich besonders stolz (ganz im Sinne von: was lange währt wird endlich gut…): denn bereits ganz am Anfang meiner Nähkarriere habe ich den taubenblauen Leinenstoff gekauft, um mir daraus eine Hose zu nähen. Nach den ersten Erfahrungen mit schlecht sitzenden Stücken im Allgemeinen habe ich dann, was das Hosennähen angeht, etwas den Mut verloren und den Stoff erst mal tief im Stoffschrank vergraben.

DSCF0460

Im Hinterkopf blieb die Idee, auch mal eine Hose zu nähen (im Alltag trage ich Kleider und Röcke nur selten), jedoch immer haften, so dass ich irgendwann doch mit Hilfe eine alten Pluderhose einen Schnitt konstruierte. Die Eingrifftaschen schaute ich mir bei einer anderen Hose ab. Beim Anprobieren dann aber der Schock: Zu eng! Wiederum wurde das Teil für geraume Zeit in die Ecke gefeuert.

DSCF0462

Zufällig stieß ich aber nach einigen Monaten erneut darauf. In der Zwischenzeit habe ich ein paar Kilos abgenommen und beschloss spontan, meine erste Hose jetzt doch noch fertig zu nähen. Bündchen dran und säumen, und hier ist sie. Meine allererste selbstgenähte Hose!

DSCF0463 DSCF0459 DSCF0458 DSCF0457 DSCF0456

Wie gesagt, der Leinenstoff war aus dem Internet und den gelben BW hab ich mal in Berlin bei Frau Tulpe mitgenommen.  Wehmutstropfen: ich habe nirgendwo Bündchen im gleichen Farbton herbekommen, daher nun leider ein helleres Blau.

Mehr Selbstgenähtes wie gewohnt hier.

Winterjacken Sew Along: 2. Zwischenstand

Juhu, meine Nähmaschine näht wieder! Tatsächlich und zum Glück war nur eine krumme Nadel der Übeltäter!

So habe ich letzte Woche die komplette Innenjacke inklusive einer Lage Volumenvlies zusammengeschustert und bin sehr zufrieden bisher. Zwar musste ich einen Ärmel erst mal wieder vom Korpus abtrennen, da ich sinnigerweise den linken Ärmel an das rechte Armloch angenäht habe, aber so wie es aussieht, hat diew Jacke keinen irreparablen Schaden genommen. Als nächstes werde ich mir die Außenjacke vornehmen 🙂

20151030_222609 20151030_222718 20151030_222733 20151030_222748

Die Bilder sind leider nicht so aussagekräftig, weil mit Smartphone aufgenommen und draußen ist es mal wieder schon dunkel. Sobald sie fertig ist, mache ich dann Bilder in „schön“.

Beim MMM können derweil die Fortschritte der anderen Winterjackennäherinnen bestaunt werden.

Winterjacken Sew Along: Zwischenstand

Im dritten Anlauf schaffe ich es heute doch tatsächlich, mich beim MMM  zu verlinken; allerdings habe ich nicht wirklich einen Fortschritt vorzuweisen, seit der Vorstellung von Schnitt und Stoffen.  Nachdem ich nämlich brav alle Schnittteile zugeschnitten hatte (außen, innen Futter!), und anfangen wollte, zusammenzunähen, hat leider direkt bei der zweiten Naht meine liebe Frau Pfaff angefangen, zu streiken, und entschieden, dass sie beim Overlock-Stich lieber nicht mehr transportiert, sondern immer auf der gleichen Stelle näht. Das sieht dann so aus:

20151018_135536

Ich bin noch nicht dazu gekommen, der Sache näher auf den Grund zu gehen. Vielleicht ist das auch nur ihre Art, mir mitzuteilen, dass sie mal wieder eine Wartung möchte.  Oder hat von Euch einer eine Idee?? Einstweilen gibts somit nur eine Bild der Schnitteile, die noch aufs zusammennähen warten.

20151018_135259

Erfolgreichere Winterjackennäherinnen gibts hier zu sehen.

Winterjacken Sew Along: Schnitt und Stoff

Nachdem ich wegen eines defekten PCs beim letzten Termin nicht dabei sein konnte, steige ich nun nachträglich noch mit ein in den Winterjacken Sew Along. Als ich das Thema gesehen hab, wusste ich direkt, was ich nähen wollte. Ich hatte im Frühjahr schon mit der Jacke geliebäugelt, jedoch am Ende beschlossen , dass es Anfang April nicht mehr zielführend wäre, noch eine dicke Jacke zu nähen, die dann erst mal monatelang nur im Schrank hinge. So ergibt sich jetzt die Gelegenheit, dieses lang angedachte Projekt endlich in Angriff zu nehmen: Die PowPow Juna!

powpowjuna

Super schöne Exemplare habe ich hier und hier gesehen. Mir gefällt der Schnitt, weil er sehr sportlich ist mit seiner großen Kapuze und den breiten Bündchen. Ich will ihn aber ein bisschen „winterlicher“ nähenn, damit die Jacke später auch ordentlich warm hält.

Der rostrote Canvas-Stoff liegt hier schon sicher ein Jahr rum, den gab es mal bei Karstadt im Angebot und ich habe mal auf Verdacht zwei Meter mitgenommen, weil mir die Farbe gut gefiel.

20150923_191727

Letzte Woche habe ich dann die dazugehörigen Accessoires gekauft: einen langen Reißverschluss und Bündchen in dunkelbraun sowie braues Steppfutter für innen und noch mal eine extra Lage Volumenvlies für innen rein. Optisches Highlight soll die Innenseite der Kapuze werden, für die ich einen alten Baumwoll-Kopfkissenbezug anschneide, den ich mal in einem Secondhand-Kleidermarkt für 1.- mitgenommen habe.

  stoffauswahl winterjacke20150923_191655

Jetzt kribbelt es mich schon in den Fingern und ich freue mich tierisch darauf, endlich loszulegen 😀

Beim MMM gibt es heute noch mehr Frauen mit Winterjackenplänen zu sehen…