MMM#16 Double Feature

Oh nein, völlig vergessen, dass heute MMM ist 😦

Naja, besser spät als nie 😉

Mein heutiges Ensemble besteht aus den allerersten Stücken aus dem Jahr 2015 (standen beide nicht auf der to-sew-Liste…): dem Shirt „Raffinessa“ von Elsterglück und der „MinersVest“ von Rosetung (über Etsy). Inspiriert wurde ich durch dieses auf Pinterest entdeckte Foto.

20150111_155840_bearbeitet 20150111_155844_bearbeitet

Die Weste

habe ich an zwei Abenden gehäkelt; durch die großen Maschen geht das wirklich ratzfatz. Allerdings musste ich das erste Vorderteil wieder auftrennen, da es gefühlt die richtige Größe hatte, um einen korpulenten Hamster ordentlich zu kleiden. Es ist generell etwas schwierig, die Größe zu ermitteln, auch wenn in der Häkelschrift eine Größe M angegeben ist, da keine Nadelgröße und kein Wolldurchmesser angegeben wurden. Ich habe letzten Endes das Muster um 6 Maschen und 10 Reihen vergrößert und bin so zu einer Größe gekommen, die man mit einer deutschen M gut tragen kann. Auch den Kragen habe ich um einige Reihen aufgestockt. Leider ist er verglichen mit den Bildern des Originals ziemlich „labberig“ und fällt in sich zusammen, anstatt zu stehen. Eventuell werde ich eine Lage Stioff dahinternähen, um ihm mehr Standfestigkeit zu verleihen. Alternativ hilft es, einen weiteren Schal im Kragen zu tragen.

Bei der Wolle handelt es sich um Wild Wild Wool (Rico Design) Farbe 007 und gehäkelt habe ich mit einer 12er Nadel.

20150111_155857_bearbeitet

Obwohl ich sicher seit der Grundschule nicht mehr gehäkelt habe, hat es erstaunlich gut geklappt und mir sehr viel Spaß gemacht, da man es schön nebenbei beim fernsehschauen tun kann. Dadurch wird es zu einer sozialverträglicheren Tätigkeit, verglichen mit dem Nähen. Gerne würde ich direkt weitermachen; allerdings  fehlt mir die Inspiration, da ich auf keinen Fall will, dass etwaige weitere Machwerke hippiemäßig aussehen. Jemand einen Vorschlag?

Das Shirt

20150111_155918_bearbeitet

wurde kurzentschlossen an einem halben Vormittag schnell zusammengeradelt. Das Schnittmuster lag hier bereits seit August und sollte eigentlich ein Sommershirt werden. Jetzt habe ich erst mal die frühlingshafte ¾ Arm-Variante ausprobiert. Ich habe eine S zugeschnitten, da mir die M sehr groß vorkam. Wie es mir schon einmal beim Schnittmuster Dana ergangen war, erwies sich der Ausschnitt für mich als viel zu groß. Keinesfalls winterhart. Daher habe ich ein ultrabreites Bündchen mit eingezogenem Schnürband hinzugefügt, um den Ausschnitt zu verkleinern.

20150111_155927_bearbeitet

Jetzt bin ich sehr zufrieden. Der Stoff ist übrigens von Lillestoff.

Weitere gut angezogene Menschen seht ihr wie jeden Mittwoch hier.

20150111_155951_bearbeitet